Arlo Q Plus Paket

Netgear Arlo Q Plus im Test: Sicherheitskamera über Android steuern [+Gewinnspiel]

24. März 2017

Die Auswahl an mit Android kompatiblen Überwachungskameras ist enorm hoch. Umso schwieriger war es für uns ein gutes Testprodukt zu finden. Mit der Arlo Q Plus von Netgear haben wir jedoch eine attraktive Sicherheitskamera finden können. Womit uns die Kamera genau überzeugen konnte erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Ausstattung & Design

Die Arlo Q Plus ist eine vorrangig für den Innenbereich konzipierte Kamera, die entweder über Power-over-Ethernet (PoE) oder über Steckdose mit Strom versorgt wird. Durch das Kugelgelenk, einem Sichtfeld von 130 Grad und die in der Bodenplatte enthaltenen Magnete kann die Kamera äußerst flexibel positioniert werden. Im Paket ist neben Kamera, Netzteil und Power-over-Ethernet-Adapter noch eine Wandhalterung sowie Fensteraufkleber enthalten. Farblich ist die Hardware komplett in Weiß gehalten. Mit einer Maße von 69,85 mm x 71,12 mm x 114,3 mm und einem Gewicht von rund 168 Gramm kann man zudem von einer relativ kompakten Überwachungskamera sprechen.

Arlo Q montiert

Installation & Konfiguration

Die Installation der Kamera ist in wenigen Schritten abgeschlossen: Zuerst die Kamera mit Strom versorgen, anschließend eine Verbindung zum WLAN-  oder Ethernet-Netzwerk herstellen und zu guter Letzt die Synchronisation mit dem Smartphone durchführen. Das war es schon, nach nicht einmal fünf Minuten ist die Kamera einsatzbereit.

Nun muss die Kamera natürlich noch konfiguriert werden. Das lässt sich bequem über die offizielle Android-App erledigen. Die App ist sehr übersichtlich und besteht aus den vier Menüpunkten Geräte, Bibliothek, Modus und Einstellungen. Unter „Geräte“ werden alle mit dem Konto verbundenen Kameras aufgelistet. Wählt man eine Kamera aus, bekommt man das Live-Bild inkl. Ton angezeigt. Manuelle Aufzeichnungen lassen sich hier starten und mit Hilfe der 2-Weg-Audio Funktion ist es möglich, über die Android-App mit der Gegenseite zu kommunizieren. Die Arlo Q Plus besitzt nämlich nicht nur einen Lautsprecher, sondern auch eingebautes Mikrofon.

Arlo Q Live Bild

Im Menü „Einstellungen“ stehen diverse Anpassungen für Gerät, Profil und Abonnement zur Verfügung. Auf das Abonnement werden wir gleich noch etwas genauer eingehen. Am wichtigsten ist zunächst, dass man die Kamera über die App einfach ausschalten kann und sich sogenannte Aktivitätszonen erstellen lassen. Für jede Kamera können bis zu drei Aktivitätszonen definiert werden. Aktivitätszonen sind allerdings keine Pflicht, standardmäßig wird ohnehin das komplette Sichtfeld überwacht. Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind die Regulierung der Videoqualität zwischen 240p und 1080p (Full HD), Verwaltung der lokalen Speicherkarte, Deaktivieren der Kamera-LED sowie Ein- und Ausschalten von Lautsprecher, Mikrofon und Nachtsichtmodus. Der Nachtsichtmodus hat uns im übrigen positiv überrascht. Dank der integrierten Infrarotlichter können selbst im komplett dunklen Räumen noch kleine Bewegungen erkannt werden.

Unter dem Menüpunkt „Modus“ wird der eigentliche Überwachungsmodus festgelegt. Als Beispiel lässt sich ein Modus so konfigurieren, dass bei einem Geräusch oder einer Bewegung ein Video aufgezeichnet und der Besitzer per E-Mail oder Push-Benachrichtigung über das Ereignis informiert wird. Zusätzlich kann man einen Zeitplan erstellen, sodass die Überwachung nur zu bestimmten Tagen aktiv ist. Sogar die Bewegungs- und Geräuschempfindlichkeit kann definiert werden.

Arlo Android App

Kommt es zu einer Aufzeichnung in Form von Video, Snapshot oder Foto, wird diese in der Bibliothek gespeichert. Alternativ besteht auch die Möglichkeit eine microSD-Karte (Klasse 10 oder höher) als Speichermedium zu verwenden. Der Cloud-Speicher, bei dem Aufzeichnungen 7 Tage lang erhalten bleiben, ist Bestandteil des kostenlosen Basispaketes. Das Gratis-Abonnement enthält zusätzlich drei Monate technischen Support und die Anbindung von insgesamt fünf Kameras. Wer größere Mengen an Videos speichern, unbegrenzten Support und noch mehr Kameras einbinden möchte, dem stehen diverse Premium-Pläne zur Verfügung. Diese lässt sich Netgear aber etwas kosten, zwischen 8.99 Euro und 44.99 Euro im Monat werden dann je nach gewünschten Plan fällig. Eine weitere Dienstleistung, die von Netgear angeboten wird, nennt sich Continuous Video Recording (kurz CVR). Für 8.99 Euro bzw. 17.99 Euro im Monat hat der Nutzer hier die Möglichkeit, vierzehn oder dreißig komplette Tage als Video in der Cloud zu speichern. Die dauerhafte Überwachung richtet sich aber wohl primär an Geschäftskunden.

Fazit

Nachtsicht, 2-Weg-Audio, Full-HD Aufnahmen, Cloud-Speicher und mehr. Die Funktionen der Arlo Q Plus können sich wirklich sehen lassen. Vor allem den kostenlosen Cloud-Speicher findet man nicht bei jedem Anbieter. Auch in Sachen Kompatibilität gibt es wenig entgegenzusetzen. Die Arlo-App ist für Android und iOS erhältlich, des Weiteren kann die Installation und Konfiguration über den Webbrowser durchgeführt werden. Letztendlich rechtfertigt das Gesamtpaket unserer Meinung auch den Preis in Höhe von ungefähr 240 Euro. Auf Wunsch lässt sich die Arlo Q Plus noch um eine Sirene erweitern. Alles erhältlich über Amazon.

Gewinnspiel

Das Beste kommt bekanntermaßen zum Schluss. Wir verlosen das Testprodukt, die Arlo Q Plus an unsere Community. Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst Ihr bis Freitag, den 31. März 2017 um 23.59 Uhr ein Kommentar unter diesen Titel verfassen und sagen, warum Ihr die Kamera gerne gewinnen möchtet. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per Zufallsgenerator ermittelt.

Wichtig: Es handelt hierbei um einen Sachpreis, er kann also nicht ausgezahlt werden und es besteht zudem keine Garantie.

Allen Teilnehmern viel Glück.


Mitarbeiter von 1United sind von der Teilnahme ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen. 

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Netgear Arlo Q Plus im Test: Sicherheitskamera über Android steuern [+Gewinnspiel]"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Spielkind
Mitglied

Ja, ich würde mich sehr über die Kamera freuen. Ich möchte damit mein Haus überwachen. Vielen Dank!

sven97
Mitglied

Hallo, ich habe mich extra für das Gewinnspiel angemeldet :). Der Àrtikel hat mir sehr gefallen. Die Kamera würde ich deshalb gerne gewinnen, damit ich meine Eingangsbereich immer über Überblick halten kann. LG Sven

Ulli
Gast

Da bei uns viele Hundebesitzer am Haus vorbeigehen und die lieben Tierchen häufig ein sehr dringendes Bedürfnis haben würde ich die Kamera (und nicht nur) dafür nutzen wollen.

Andreas
Gast

Heute ist es ja schon fast notwendig sein Haus zu sichern. Auf jeden Fall würde ich mich mit der Kamera wohler fühlen.

rosalieana
Mitglied
alexa29
Mitglied

Weil aus unserem Garten öfters alles mögliche Geklaut wird und ich endlich wissen möchte wer es ist.

Janina
Gast

Voll cool würde mich freuen zu gewinnen, und mich noch sicherer im Eigenheim fühlen

Klaus Popp
Gast

Das wäre eine tolle Kamera um besser meine Kinder zu überwachen, um zu sehen, was für Dummheiten , wieder geplant sind, tolle Aktion .

Sonja
Gast

Würde gern damit mein Haus überwachen

Ingo
Gast

Ich würde gerne gewinnen, weil vor einigen Jahren bereits Einbrecher in unser Haus eingedrungen sind und dieses Jahr mein Audi unmittelbar vor unserem Haus gestohlen wurde. Diese Woche sind wieder 2 Autos in unserem Viertel gestohlen worden, ohne jegliche Spur zu den Dieben oder wie sie die Autos wegbekommen haben. Mit der Arlo Q Plus würde ich mich sicherer fühlen, besonders wenn ich tagsüber auf der Arbeit bin oder nachts schlafe. 🙂

Rene Rüger
Gast

ich würde die Arlo Q Plus gerne gewinnen. Warum ? um mich selber zu überwachen , ich glaube ich bin ein Schlafwandler …..!

Florian
Gast

Wenn der Hund mal wieder die Blumenbank leergefegt hat und unschuldig guckt, wenn Frauchen nach Hause kommt .. Das ist Grund genug für eine ArloQ 🙂

Florian
Gast

Wenn der Hund mal wieder die Blumenbank leergefegt hat und unschuldig guckt, wenn Frauchen nach Hause kommt .. Das ist Grund genug für eine ArloQ 😅

Jens
Gast

Würde gern die Kamera nutzen um den hinteren Bereich des Hauses zu überwachen um benachrichtigt zu werden wenn sich etwas bewegt

Benjamin
Gast

Ich würde gerne gewinnen, um meinen Wohnungseingang vor Eirechern zu schützen.

Jürgen
Gast

Das wäre was für uns, Garten, Schildkröten im Gehege beobachten, Hauseigentümer überwachen……….Da gibt’s noch mehr Ideen….

Christin
Gast

Ich übe gerade mit meinem Hund das Alleine-Bleiben. Würde gern mal wissen, was der Gute ohne mich so treibt, vor allem mit den Katzen.

Ewald Jeske
Gast

Da ich den Sommer über in unseren Kleingartenanlage verbringe , könnte ich so unsere Wohnung überwachen.
Danke

Heinzinger
Gast

Nach einer „durchzechten Nacht“ weis ich oft nicht mehr wie ich überhaupt nach Hause, geschweige denn ins Bett gekommen bin. Mit der Arlo Q Plus könnte ich das Delirium am nächsten Morgen Revue passieren lassen 😉

Luser
Gast

Die Kamera wäre genau richtig für mich.Ich habe zwei Katzen und ich vermute das eine meine Tapete zerstört.Keine freie Stelle wird ausgelassen um Kratzspuren zu hinterlassenoder ganze Tapetenstücke abzureißen.Es sind genügend Kratzbäume, Kratztonnen und andere Kratzgelegenheiten vorhanden.

Beide Katzen verstehen sich super und es gibt auch ansonsten kein Stress.Den „Täter“ frisch zu ertappen mit der Kamera wäre toll.Vielleicht würde ich auch rausbekommen warum das gemacht wird.Es geschieht immer wenn ich nicht da bin oder schlafe.

Theodora
Gast

Eine so kompakte und durchdachte Kamera wäre wirklich ein Schutz für unser Zuhause

Tomster
Gast

Damit hätte ich zum ein besseres Gefühl,wenn ich sehe was zu Hause so passiert (in der Gegend wurde jetzt schon 3x eingebrochen) zum anderen würde es uns aber auch die Möglichkeit geben den Kleinen Mann besser zu beobachten was er gerade macht

Eddy
Gast

Ich möchte mit der Kamera schnell und einfach meine Wohnung überwachen. Das heißt, schnell das Handy rausgeholt und überprüft, ob alles in Ordnung ist und ob unsere Katze mal wieder Chaos veranstaltet hat. So kann man doch viel beruhigter unterwegs sein.

SvEnJa Z.
Gast

Ich würde mich sehr sehr freuen. Überlege schon länger

Aimo Wilke
Gast

Wir haben 4 Kinder und wenn mal irgendetwas ist, will es niemand gewesen sein.
Da die Größen auch ab und zu alleine zu Hause sind, wäre es eine gute Möglichkeit, von extern nach dem Rechten sehen zu können.

Kellydie0
Gast

zum Überwachen des Hof bei uns

Markus
Gast

Ich würde gerne mein Smarthome erweitern. Daumendrück*

Inge
Gast

Die Kamera bietet viele Vorteile: Einfach in der Handhabung, von überall die Möglichkeit der Überwachung und das Gefühl der Sicherheit. Und die App bietet genügend Optionen für eine sinnvolle Nutzung.

Roman
Gast

Ich würde die Kamera gerne haben um zu sehen was meine Katze macht wenn ich nicht da bin

Denny Springmann
Gast

Heute ist es ja schon fast notwendig sein Haus zu sichern. Auf jeden Fall würde ich mich mit der Kamera wohler fühlen.

Cornelia
Gast

Würde gern damit mein Haus überwachen

Ursula
Gast

Bei Bekannten haben sie gerade die Woche das Auto angezündet 🙁 Deshalb wäre es zur Absicherung schon eine feine Sache !

Wilhelm
Gast

zum Überwachen des Hofes

Jasmin Springmann
Gast

Zur Absicherung meines Grundstückes

Volker Springmann
Gast

Zum Schutz für unser Zuhause wohl optimal

Oleg S.
Gast

Würden wir gerne nutzen um unseren Garten zu überwachen über dem man leicht auf unser Grundstück kommt

Monika Janetta
Gast

Um mich wieder sicherer zu fühlen

wpDiscuz